Sehenswürdigkeiten auf Borkum

Die Sehenswürdigkeiten Borkums sind alle mit der Geschichte des Walfangs oder der Schiffahrt verbunden. Daneben sollte man sich aber auch die „natürlichen“ Sehenswürdigkeiten wie das Wattenmeer oder die Dünenlandschaft nicht entgehen lassen. Bei einem Tagesausflug mit dem Fahrrad lässt sich alles miteinander verbinden.

Wer gerne mehr über die Geschichte des Walfangs erfahren möchte, der sollte sich das Heimatmuseum der Insel nicht entgehen lassen. „Begrüßt“ wird man dort bereits am Eingang von Walkinnladen. Diese bilden nämlich das Tor zum Museum. Im Museum selbst werden ganze Walskelette ausgestellt, unter anderem auch das eines Pottwals, der in den 90er Jahren am Strand von Borkum gestrandet ist. Auch weitere Ausstellungsstücke, die die Geschichte Borkums erzählen, befinden sich im Heimatmuseum. Die „Walverbundenheit“ der Borkumer wird jedoch nicht nur im Museum deutlich. Auch ein Haus mit einem Zaun aus Walkiefern bestätigt die Tatsache, dass die Geschichte Borkums und die Geschichte des Walfangs eng miteinander verbunden sind und die Borkumer stolz darauf sind. Das Museum liegt nicht weit vom „Alten Leuchtturm“, sodass man diese beiden Sehenswürdigkeiten gut miteinander verknüpfen kann.

Eine weitere Strecke muss man zurücklegen wenn man zum Feuerschiff möchte. Dieses liegt im Süden der Insel. Früher wies die „Borkumriff“ Schiffen den Weg in die Emsmündung. Heute dient sie den Besuchern als Anlaufstelle für Ausstellungen und Informationen rund um Borkum, Nordsee und Wattenmeer. Aber auch Führungen auf dem Schiff werden von ehemaligen Besatzungsmitgliedern gegeben, sodass man einen guten Einblick in das Leben auf einem Feuerschiff erhält.

Wer in seinem Urlaub nicht unbedingt nur kulturelle Sehenswürdigkeiten sehen möchte, der sollte sich die Promenade mit ihrem Musikpavillon nicht entgehen lassen. Die Promenade ist im Sommer die pulsierende Ader der Insel. In zahlreichen Cafés kann man alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie Kaffee und Kuchen genießen. Abends kann man von der Promenade aus wunderbar den Sonnenuntergang beobachten-am besten mit einem Glas Wein. Der Musikpavillon bildet das Highlight der Promenade. In der Hauptsaison wird her dreimal täglich ein kurzes Kurkonzert gespielt. Der Sonnenuntergang wird so also musikalisch noch untermalt-eine einmalige Kombination, die auch jeden noch so gestressten Besucher einen Moment verweilen und den Alltagsstress vergessen lässt.